Der Fokus der diesjährigen Apple-Keynote lag klar auf der Apple Watch Series 4 sowie den aktuellen iPhone-Modellen 2018 – zwei Premium-Varianten und ein preisgünstigeres Einsteiger-iPhone wurden der Öffentlichkeit vorgestellt. Apple-Präsentationen sind inzwischen ein echtes Kult-Event, das weltweit die Massen vor die Bildschirme lockt. Gestriger Veranstaltungsort der minutiös inszenierten Veranstaltung war das Steve-Jobs-Theater in Cupertino. Smart-Home-Fans kamen allerdings erst gegen Ende der Produktvorstellung auf ihre Kosten.

Das lässt die Herzen von Apple HomePod-Besitzern höher schlagen: Konzernchef Tim Cook kündigte auf der Keynote neue Features für den smarten Apple-Lautsprecher an. Zugegeben: Diese Informationen fielen nur am Rande der großen Präsentation und wurden von Cook recht schnell abgehandelt.

Auch interessant: Ersetzen Alexa und Co. die Fernbedienung?

Apple HomePod Calls kommt mit Firmware-Update

Bereits kommende Woche, am 17. September 2018, wird ein Firmware-Update für den HomePod ausgerollt – zusammen mit iOS 12 – und das hat neue Funktionen im Gepäck. Apples HomePod, der seit Ende Juni auch in Deutschland zu haben ist, wird damit persönlicher.

Mit der HomePod-Firmware OS 12 wird Siri Shortcuts für personalisierbare Funktionen unterstützt: Sage „Hey Siri, guten Morgen“ und Siri liest Dir die Nachrichten vor oder startet die Musik aus Deiner Lieblings-Playlist. Ganz so, wie Du den Tag beginnen möchtest. Diese festlegbaren Routinen sind auf weitere Smart-Home-Komponenten von HomeKit übertragbar. Außerdem hilft Dir der intelligente Apple-Speaker künftig bei der Suche nach Deinem verlegten Smartphone: Der Lautsprecher aktiviert die iPhone-Suche, indem er ein Ping-Signal am Mobiltelefon veranlasst.

Die mit Abstand bedeutsamste Neuerung ist aber die direkte Telefonie per HomePod; insofern ein iPhone in Reichweite ist. So steuerst Du in Zukunft ein- und ausgehende Anrufe bequem per Sprachbefehl. Sprich mit Siri, wenn Du jemanden anrufen möchtest: Wähle einfach einen Kontakt aus dem Telefonbuch aus oder gib eine Telefonnummer an Deinen Smart-Speaker weiter. Besonders praktisch: Du kannst jederzeit während eines Telefonats zwischen iPhone und HomePod wechseln. Stelle das Gespräch auf Dein Apple-Phone um, wenn Du nicht möchtest, dass andere Personen im Raum Deinem Gespräch zuhören können.

HomePod mit verbessertem Klang

Die Option, den HomePod als Stereopaar zu verwenden, kam mit iOS 11.4. Mit dem Update der HomePod-Firmware am kommenden Montag wird laut Apple noch eine ganze Schippe in puncto Klangqualität draufgelegt. Der Klang soll noch raumfüllender werden; vor allem, wenn mehrere Geräte miteinander gekoppelt sind.

HomeKit vorgestellt: Das kann das smarte System von Apple.

Ebenfalls lang ersehnt von der Apple-Community: Der HomePod kann bald mehrere Timer parallel verwalten. Starte zum Beispiel gleichzeitig einen Timer für das Kochen von Nudeln und zum Zähneputzen.

Keine weiteren Beiträge