Smarte Lautsprecher wie Google Home, Amazon Echo und der Apple HomePod sind darauf spezialisiert, Dein Leben zu erleichtern und Dir nahezu jeden Wunsch zu erfüllen. Amazon geht nun noch einen Schritt weiter und möchte Alexa künftig nicht nur für Musik und Bestellungen einsetzen, sondern auch zum Diagnostizieren von Krankheiten.

Per Sprachbefehl Essen bestellen, die Lieblingsmusik abspielen und noch schnell ein Geburtstagsgeschenk kaufen – das und noch einiges mehr ist mit dem smarten Lautsprecher Amazon Echo bereits möglich und gehört für viele Menschen bereits zum Alltag. Doch Amazon hat noch größere Pläne für den beliebten Sprachassistenten: Der Internet-Gigant hat ein Patent angemeldet, nach dem Alexa in Zukunft in der Lage sein soll, Krankheiten zu erkennen und mit ersten Maßnahmen zu helfen. Ein Release-Datum für das geplante Feature gibt es allerdings noch nicht.

Amazon Echo Smart Health

Amazon Echo kümmert sich um Dein Wohlergehen.

Veränderte Stimmlage als Indiz für Erkältung

Die Stimme ist ein wichtiger Indikator bei der Diagnose von Krankheiten: Wer erkältet ist oder Halsschmerzen hat, spricht besonders nasal, wer an Kopfschmerzen leidet, spricht möglicherweise vorsichtiger oder undeutlicher. Diesen Umstand soll sich in Zukunft auch Amazons Alexa zu Nutze machen, denn die Sprachassistentin soll allein am Klang der Stimme erkennen, ob der Sprechende krank ist oder nicht. Nach einer ersten Diagnose schlägt Alexa dem Patienten dann unterschiedliche Maßnahmen zur Verbesserung der Leiden vor und bestellt bei Bedarf Medikamente oder Hustenbonbons. Im Patentantrag ist allerdings nicht nur die Rede von Erkältungen und Halsschmerzen, Alexa soll auch Emotionen und psychische Krankheiten erkennen, wie Depressionen.

Möglich werden soll das Vorhaben mithilfe eines Stimmenabgleichs. Die normale Stimme wird registriert und mit neuen Sprachbefehlen verglichen. Sind die Abweichungen zu groß, verwandelt sich Amazon Echo in einen mobilen Arzt.


Achtung: Die künftige Alexa-Diagnose ersetzt keinen Arztbesuch. Wenn Du ernsthaft krank bist oder an Depressionen leidest, solltest Du unbedingt einen Arzt aufsuchen!


 

Keine weiteren Beiträge