Hersteller AVM bietet eine große Auswahl an DSL-Routern, die mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen daherkommen. Um Dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir uns drei der beliebtesten Fritzboxen herausgepickt: Die Fritzbox 7590, 7490 und 7430. Wir machen für Dich den Fritzbox Vergleich – damit findest Du garantiert das perfekte Modell.

Die Fritzbox gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen: Für DSL, Kabel, LTE und Glasfaser-Anschlüsse. Aktuell bietet AVM circa 20 Modelle an – hier den Überblick zu bekommen, ist gar nicht so einfach, denn es gibt für jede Anschluss-Art mehrere Produkte mit umfangreichen Features: WLAN AC, Gigabit-LAN-Ports, USB 3.0, DECT und Mediaserver. Die DSL-Fritzboxen der 7000er-Serie sind AVMs Flaggschiffe und kommen mit integriertem Modem, DECT-Basisstation, Mediaserver sowie Anschlüsse für analoge Telefone und partiell mit ISDN-Anbindung. Die Fritzbox 4040 und 4020 hingegen sind reine WLAN-Router und können ergänzend zu einem Kabel-, DSL- oder Glasfasermodem genutzt werden. Die Kabel- und LTE-Router erkennst Du am namentlichen Zusatz „LTE“ oder „Cable“. Aktuell gibt es lediglich ein Gerät im AVM-Portfolio, das speziell für Glasfaser-Anschlüsse konzipiert ist: Die Fritzbox 5490.

Hersteller AVM ist mit seinen Fritzbox-Routern Kult.

Die Fritzbox gehört zu den beliebtesten Routern in Deutschland.

Fritzbox Vergleich: DSL Router unter der Lupe

Die DSL-Router von AVM sind Alleskönner – sie verbinden Dich per LAN oder WLAN mit dem Internet und je nach Modell ist außerdem eine Telefonanlage integriert; damit verbindest Du Telefone und andere DECT-Geräte, wie beispielsweise Heizkörperregler oder Repeater, mit dem Router. Fritz-Vorteil: Das hauseigene Betriebssystem FRITZ!OS bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und wird regelmäßig mit Updates versorgt. Unter der Adresse „fritz.box“ erreichst Du den Fritz-Router in Deinem Browser – so hast Du alle Komponenten in Deinem Heimnetzwerk im Blick. Solltest Du Probleme mit Deinem DSL-Anschluss haben, kannst Du beispielsweise die Diagnose-Funktion nutzen, um die Fehlerquelle ausfindig zu machen.

Installiere die FRITZ!Apps auf Deinen Mobilgeräten, um unterwegs auf Deinen Router sowie angeschlossene Geräte zugreifen zu können. So steuerst Du Smart-Home-Komponenten, greifst auf USB-Speicher zu oder nutzt das heimische Festnetz für Telefonate mit dem Smartphone. Allerdings sind nicht alle Apps von AVM mit iOS kompatibel – auf der Übersichtsseite des Herstellers findest Du alle Informationen zu Kompatibilität und Bedienung der Fritz-Apps.

Fritzbox Cable von AVM in den kultigen Farben Rot und Silber.

AVM geht in Sachen Design neue Wege: Das aktuelle Top-Modell glänzt in Weiß anstatt im kultigen Rot-Silber.

Fritzbox 7590

Die Fritzbox 7590 ist das neueste Top-Modell von AVM und erzielt dank VDSL-Modem mit Supervectoring bis zu 300 Mbit/s im Download. Acht Antennen stehen für das Dual-WLAN bereit, das für eine stabile Verbindung automatisch zwischen dem 2,4- und 5-GHz-Band wechselt. Mit Multi-User-MIMO werden Daten flexibel an verbundene WLAN-Geräte verteilt und somit Kapazitäten voll ausgenutzt. Für Periphere-Geräte stehen USB-3.0-Anschlüsse bereit und die integrierte Telefonanlage kommt mit Anrufbeantworter und Faxfunktion – für IP-, ISDN- und analog-Telefone. Die Fritzbox 7590 verwaltet auf dem Mediaserver Musik, Videos und Fotos – damit hast Du über das Netzwerk bequem Zugriff auf Deine Dateien.

Fazit:

Der All-in-one-Router Fritzbox 7590 ist für anspruchsvolle Nutzer geeignet, die Wert auf schnelles WLAN, umfangreiche Ausstattung und einfache Bedienbarkeit legen.

Fritzbox 7590

Das AVM-Flaggschiff: Die Fritzbox 7590.

Die Fritzbox 7590 gibt es derzeit für rund 250 Euro zu kaufen.

Fritzbox 7490

Die Fritzbox 7490 ist ebenfalls wie der Nachfolger 7590 ein All-in-one-Router und mit allen Anschluss-Arten kompatibel: DSL, IP oder in Kombination mit einem Glasfaser- oder Kabelmodem. Die Fritzbox 7490 unterstütz auch Vectoring und kommt immerhin auf 100 Mbit/s Downloadrate bei VDSL. Ausgestattet mit AC-WLAN mit maximal 1300 Mbit/s im 5-GHz-Band und maximal 450 Mbit/s bei 2,4 GHz sowie automatischer Kanalsuche kommt der Router zwar nicht an die Leistung des neuesten Top-Modells heran, überzeugt jedoch seit mehreren Jahren mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch an Bord: DECT-Basisstation für bis zu sechs schnurlose Telefone und zwei Analog-Telefone, sowie USB-3.0-Anschluss für externe Geräte, wie beispielsweise Drucker. Die Fritzbox 7490 fungiert auch als Medien- und VPN-Server. Im Gegensatz zur 7590 hat sie kein MU-MIMO und anstatt eines Gigabit-Ports nur vier LAN-Ports – kostet dafür aber rund 60 Euro weniger.

Fazit:

Die Fritzbox 7490 überzeugt mit guter Ausstattung und etlichen Features, wie zum Beispiel Media-Server, DECT-Basisstation und VPN-Funktion und kann außerdem als Zentrale für Smart-Home-Geräte eingesetzt werden – die WLAN-Geschwindigkeit in unmittelbarer Nähe ist indes nur mittelmäßig.

Fritzbox 7490

Die Fritzbox 7490 gehört bereits seit mehreren Jahren zu den erfolgreichsten DSL-Fritzboxen.

Den Fritzbox-Klassiker 7490 gibt es für circa 190 Euro zu kaufen.

Fritzbox 7430

Wer einen IP-basierten VDSL- oder ADSL-Anschluss hat und eine überschaubare Anzahl an Endgeräten vernetzen will, der wird auch mit der schmaleren Fritzbox 7430 zufrieden sein – für unter 100 Euro bekommst Du 11n-WLAN auf 2,4 GHz mit maximal 450 Mbit/s, vier LAN-Ports mit Fast Ethernet, dafür aber ohne Gigabit-Speed. Dazu steht ein USB-2.0-Anschluss und a/b-Anschluss für analoge Telefonie bereit. Anrufbeantworter und Faxfunktion sind in der Telefonanlage integriert. Selbstverständlich kannst Du auch das kleine Heimnetz per Fritz-App steuern und überwachen sowie dank Mediaserver auf Deine Dateien zugreifen.

Fazit:

Insofern Du mit einem Festnetz-Telefon auskommst, Drucker und Festplatte nicht gleichzeitig anschließen willst und nicht unbedingt über den wesentlich schnelleren AC-WLAN-Standard verfügen musst, dann ist die Fritzbox 7430 eine durchaus passable, preisgünstige Option. Aber Achtung: Das Spar-Modell ist ausschließlich für moderne Anschlüsse geeignet und alte ISDN-Geräte können aufgrund fehlender S0-Buchse nicht angeschlossen werden.

Fritzbox 7430

Die günstige Alternative für IP-Anschlüsse: Die Fritzbox 7430.

Die Fritzbox 7430 gibt’s im Handel für rund 90 Euro.

Hier findest Du die technischen Daten der Fritzbox 7590, 7490 und 7430 im Überblick:

Fritzbox Vergleich - Tabelle der technischen Daten.

Technische Spezifikationen der Fritz-Router 7590, 7490 und 7430 im Überblick.

Keine weiteren Beiträge