Es gibt viele DSL-Tarife, die mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten locken. Die Bandbreite an Angeboten ist groß: Sie reicht von 16 Mbit/s zu 400 Mbit/s. Aber keine Sorge – wir navigieren Dich durch den Datenraten-Dschungel. Hier erfährst Du, wie viel DSL Geschwindigkeit Du wirklich brauchst.

Diese Anschlüsse gibt es

Die Frage nach der optimalen DSL Geschwindigkeit ist nicht einfach zu beantworten, weil es ganz individuelle Lösung gibt. Die Anschlüsse starten bei 6 Mbit/s, dann geht es schrittweise weiter nach oben: 16, 25, 50 und 100 Mbit/s. Die Anschlüsse werden von den Anbietern DSL 6000 beziehungsweise DSL 16000 und so weiter genannt. Die Zahlen geben die Maximalgeschwindigkeit der Leitung in Kbit/s an. Der Begriff Maximalgeschwindigkeit müsste an dieser Stelle eigentlich großgeschrieben werden, denn genau darum handelt es sich. Die Leitung ist theoretisch in der Lage, diese Geschwindigkeit zu erreichen; was letztlich beim Nutzer ankommt, liegt allerdings meistens darunter.

DSL Geschwindigkeit: Tachometer zeigt Übertragungsgeschwindigkeiten für Daten

Theoretisch sind sehr hohe Datenübertragungsraten möglich – das kommt aber nicht immer beim Endgerät an.

Große Anbieter wie Vodafone oder die Telekom warten mit wahren Monster-Tarifen mit bis zu 400 Mbit/s auf. Aber wer braucht so viel Kapazität wirklich? Webseitenbetreiber gehen immer häufiger mit dem Geschwindigkeits-Trend und setzen eine hohe Datenübertragungsrate bei ihren Nutzern voraus. Momentan sind die Mammut-Angebote in vielen Fällen noch überflüssig – das könnte sich in den nächsten Jahren mit zunehmend umfangreichen Internetinhalten allerdings ändern. Wie so häufig ist es wichtig, dass Du Deinen Bedarf einschätzt, bevor Du Dich für ein Angebot entscheidest.

DSL Geschwindigkeit für alle Nutzertypen

Viele Menschen nutzen das Internet und jeder verhält sich dabei individuell. Deswegen gibt es heutzutage ein breit gefächertes Produktportfolio der meisten Anbieter. Wir haben hier eine Liste der gängigsten Nutzertypen.

Du bist ein Gelegenheitssurfer, der das Internet in erster Linie dazu nutzt, um Mails zu lesen und auf Amazon zu shoppen? Dann reicht ein DSL 6000-Anschluss völlig. Theoretisch würde auch eine 4000er Leitung ausreichen, diese Tarifoption gibt es allerdings kaum noch.

DSL Geschwindigkeit: lächelnde Frau sitzt vor geöffnetem Laptop

Für den moderaten Gebrauch reichen 4 Mbit/s.

Du liebst Filme und Serien? In Zeiten, in denen das traditionelle Fernsehen immer mehr von Video-on-demand Diensten und IPTV abgelöst wird, ist eine stabile Internetverbindung mit ausreichender Übertragungskapazität besonders wichtig. Für das häufige Streamen von Videos im Internet ist deswegen mindestens eine DSL 16000-Leitung nötig. Für 4K-Auflösung oder IPTV sogar eine Leitung, die 25 Mbit/s ermöglicht.

DSL Geschwindigkeit: junges Paar sitzt mit Popcorn auf dem Sofa vor dem Fernseher

Auch flüssiges Streaming ist eine Frage der Internetgeschwindigkeit.

Du zockst gerne Games? Dann kennst Du bestimmt das nervige Gefühl, wenn ein Download ewig braucht oder das Bild ruckelt. Um das zu vermeiden, ist mindestens ein DSL 16000-Anschluss nötig. Für gigantische Spiele mit anspruchsvoller Grafik wie Grand Theft Auto V lohnt sich sogar eine DSL 50000-Leitung.

DSL Geschwindigkeit: junger Mann mit Brille sitzt im dunkeln vor dem Computer und freut sich

Die ganze Nacht ruckelfrei zocken – mit dem richtigen DSL-Anschluss.

Du bist ein leidenschaftlicher Uploader? Den normalen Nutzer interessiert lediglich die Download-Geschwindigkeit und diese wird auch im Tarifnamen angegeben. Für den fleißigen Cloud-Nutzer gilt folgende Faustregel: Die Upload-Geschwindigkeit beträgt normalerweise ein Fünftel der Download-Geschwindigkeit. Bei einer normalen 6 Mbit/s-Leitung liegt die DSL Geschwindigkeit für den Upload also nur bei ein bis zwei Mbit/s. Bei einer DSL 50000-Leitung sind es dagegen schon 10 Mbit/s. Reicht das immer noch nicht, solltest Du über eine VDSL-Leitung nachdenken. Die integrierte Glasfaser-Technologie ermöglicht höhere Übertragungsraten.

Du lebst in einem großen Haushalt? Wohnen vier oder mehr Personen in einem Haushalt, müssen sich die Bewohner manchmal auf lange Ladezeiten einstellen. Hier gilt: Je größer die Anzahl der Personen, die das Internet nutzen, desto größer muss die Datenübertragungsrate sein. 50 oder sogar 100 Mbit/s können durchaus sinnvoll sein – je nachdem, wie intensiv das Netz genutzt wird.

DSL Geschwindigkeit: links ein junges Mädchen mit einer Fernbedienung, in der Mitte ein Mann mit Smartphone, rechts ein Kind mit Tablet

Nutzen mehrere Personen gleichzeitig das heimische Internet, beeinflusst das die DSL Geschwindigkeit negativ.

 

Keine weiteren Beiträge